Sie sind hier: Aktuelles » 

Spenden

Helfen Sie zu helfen!

Wir suchen Sie!
Aktuelle Stellenangebote.

Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe nimmt Arbeit auf

Die vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Rhein-Hunsrück e.V., neu geschaffene und von der Aktion Mensch geförderte Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe hat im Februar ihre Arbeit aufgenommen.


Im Fokus steht die Gewinnung, Schulung und Unterstützung ehrenamtlicher Integrationspaten im Landkreis. Das DRK sieht sich dabei als Multiplikator und Vernetzungspartner innerhalb der bereits bestehenden Strukturen.

Der Kreisverband Rhein-Hunsrück e.V., des Deutschen Roten Kreuzes, konnte während der Spitze der Flüchtlingskrise Erfahrungen im Bereich der Flüchtlingshilfe mit der Betreuung der Erstaufnahmeeinrichtung am Flughafen Hahn gewinnen. Das hier gewonnene Know-how will der Kreisverband mit der Schaffung der Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe ausbauen und nutzen. Hierzu hat sich das DRK im vergangen Jahr um die Finanzierung eines solchen Projektes bemüht und konnte Anfang 2018 dank der Förderung der Aktion Mensch ebendiese einrichten.
In der Koordinierungsstelle haben zwei Mitarbeiter im Februar 2018 ihre Arbeit aufgenommen. Besetzt sind die Stellen durch einen Sozialpädagogen, Herrn Christian Brand, und eine weitere Mitarbeiterin, Frau Veronica Hoga.  Herr Brand war als Teil des DRK-Leitungsteams bereits am Hahn tätig und Frau Hoga war ebenfalls im Vorfeld beim DRK beschäftigt. Beide Mitarbeiter freuen sich auf die neue Aufgabe und sind engagiert dabei die ehrenamtlichen Akteure in der Flüchtlingshilfe kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Wichtig ist in den ersten Monaten die bisherigen Aktivitäten im Bereich der Flüchtlingshilfe im Landkreis kennen zu lernen und die aktuelle Stimmung und Situation der Geflüchteten, aber vor allem auch der Ehrenamtlichen aufzunehmen. Das Rote Kreuz möchte sein Angebot gezielt sowohl an die Geflüchteten als auch an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer richten und nach Möglichkeit Doppelstrukturen vermeiden. Im Fokus wird insbesondere die Vernetzung, Gewinnung, Schulung und Unterstützung ehrenamtlicher Integrationspaten stehen. Hier sollen entsprechende Vernetzungs- und Ausbildungsangebote geschaffen, unterstützt oder ausgebaut werden. Besonders erfreulich wäre die Gewinnung von Integrationspaten aus Reihen der Geflüchteten und in Unternehmen zur Begleitung während Ausbildung und Beruf. Hier wird das DRK entsprechend das Gespräch mit möglichen Partnern suchen. Der Aufbau eines Beratungsangebotes für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie Geflüchtete wird ein weiteres Standbein des vorerst auf drei Jahre befristeten Projektes sein. Da der DRK-Kreisverband innerhalb des Projektes viele Möglichkeiten und Chancen hat, ist man in der Lage auch entsprechend auf unterschiedliche Bedarfe einzugehen. Ein erstes Kennenlern- und Austauschtreffen mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ist im Monat April geplant.

Besonders wichtig ist dem Roten Kreuz seine Rolle als neutraler Gesprächs- und Kooperationspartner innerhalb der Flüchtlingshilfe. Das DRK fühlt sich bei seiner Arbeit in erster Linie dem Menschen und der Menschlichkeit verpflichtet.

 

Kontakt:

Deutsches Rotes Kreuz
Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe
Holzbacher Str. 1
55469 Simmern

06761/9595-21
0151/23520798
fluechtlingshilferhk.drk.de

Beratungszeiten:
Montag bis Freitag von 08:30 bis 12:30 Uhr (vorherige Terminvereinbarung erwünscht)
Termine am Nachmittag nach Vereinbarung

4. April 2018 15:05 Uhr. Alter: 16 Tage